Dialogische Beratung und Coaching - Peter Scholz  
EIGENE
WEGE
GEHEN
HOME
LEITBILD
SELBSTVERSTÄNDNIS
KONDITIONEN, ANGEBOTE
DIE EIGENE SPUR FINDEN
AKTUELLES
DEN
DIALOG
LERNEN

SELBSTVERSTÄNDNIS

Was verstehen Sie unter Coaching?
Coaching ist für mich eine Form der auf die Zukunft gerichteten , d.h. auf ein zentrales oder mehrere wichtige Ziele hin orientierte Beratung. Im Coaching geht es um das Erkennen der für Sie wichtigen Lebens- oder Arbeitsziele und deren Verwirklichung.
Selbstverständnis Sie erarbeiten sich die Ziele, und Sie überlegen, wie diese effektiv und nachhaltig erreicht werden können. Es geht darum, das Wesentliche dabei zu erkennen und es anzupacken.
Dabei unterstütze ich Sie!

Was ist das Dialogische bei Ihrem Coaching?
Die innere Haltung, das Menschenbild sind für mich wesentlich. Kollegen aus der Schweiz haben dies so ausgedrückt:

"Wenn Menschen sich in gegenseitigem Respekt begegnen, kann ein Dialog entstehen. Da wo Menschen einen echten Dialog führen wächst der gegenseitige Respekt. Weder Dialog noch Respekt sind ein Ziel, sondern unabdingbare Faktoren für eine persönliche und gemeinsame Entwicklung und das Erreichen persönlicher und gemeinsamer Ziele."

Das finde ich sehr treffend.
Ich bin auf Ihrer Seite und nehme jedoch eine andere, jedoch solidarische Perspektive auf Sie und Ihre Themen ein. Coaching ist ein Prozess des Fragens, Suchens und Ausprobierens. Antworten, die für Sie gültig sind, werden in der dialogischen Prozessberatung gefunden. Das können auch bekannte Antworten und gängige Lösungswege sein - aber wir wissen es zunächst nicht. Wir arbeiten das gründlich heraus. Sie überprüfen, ob und wie ein Lösungsgedanke für Sie stimmt.

Wann braucht man Coaching?
Die Nachfrage nach Coaching entsteht oft in Situationen, in denen sich Einzelpersonen, Paare oder Teams blockiert fühlen. Ein Gefühl der Krise ist zu spüren, es geht etwas schief, psychosomatische Leiden treten auf - das sind Anlässe für Coaching.
Die Fragen: Was hält mich zurück? - Was treibt mich an?
stehen zunächst im Zentrum der Coachingarbeit. Hierfür entwerfen wir Antworten.

Was passiert dann?
Nach und nach sichern wir dann auf den fünf zentralen Kompetenzfeldern Ihre schon vorhandenen Ressourcen und suchen nach möglichen Blockierungen und danach, wie diese aufgehoben werden können. Die fünf Kompetenzfelder sind:

  • das Ich-Feld: - es geht um die Potenziale und Ressourcen, die Sie mitbringen
  • das Visionsfeld:, - es geht um Ihre Utopien, Wünsche und Ziele
  • das Wir-Feld: - es geht um Ihre sozialen Fähigkeiten und Beziehungen
  • das Wege-Feld: - es geht um Ihre Planungs- und Entscheidungskompetenzen
  • und das Welt-Feld: - es geht um Ihre Handlungs- und Umsetzungskompetenzen

Klingt das nicht sehr abstrakt?
Einfacher ausgedrückt: Ich weiß, woher ich komme, wer ich bin und was ich kann, weiß, was mich fasziniert, sehe klar vor mir, was ich nun tun will, und suche mir die richtigen Menschen, mit denen ich auf dem besten Weg mein bzw. unser Vorhaben in dieser Welt verwirklichen kann.

Ich ermutige Sie, Ihre Kompetenzen zu erkennen und zu entwickeln. Sie stehen dabei immer im Mittelpunkt meiner Coachingarbeit. Es kann unterschiedliche Methoden zur Klärung Ihrer Fragen geben.
Meine Grundhaltung ist jedoch stets eine humanistische und mein Coaching findet immer auf gleicher Augenhöhe statt.

Zurück        Nach oben       

SELBST
LÖSUNGEN
FINDEN

WAS SIE VON MIR ERWARTEN KÖNNEN!

  • Ich unterstütze Sie dabei, Ihre Probleme besser zu verstehen

  • Ich suche mit Ihnen eine Lösung auf Ihre Fragen

  • Ich begleite Sie bei schwierigen Entscheidungen

  • Ich habe Zeit für Sie

  • Ich höre Ihnen zu

  • Ich bin auf Ihrer Seite

  • Ich nehme Sie ernst

  • Ich bin verschwiegen

  • Ich bin für mich verantwortlich

  • Ich lasse Ihre Verantwortung bei Ihnen

  •